Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Abfall ABC Aktuelles Termine Über uns Kontakt
Landkreis WaldshutAbfallwirtschaft
Landkreis
Waldshut
30.06.2021

Hinweise zur Entsorgung der amtlichen blauen Müllsäcke

Im Landkreis Waldshut nutzen Privathaushalte jährlich etwa 200.000 amtliche blaue Müllsäcke zur Hausmüllentsorgung. Im Gegensatz zu den Hausmülltonnen, die weitestgehend maschinell geleert werden, ist eine maschinelle Entsorgung der Müllsäcke nicht möglich. Die Müllwerker müssen diese anheben und händisch in die Ladevorrichtungen der Müllfahrzeuge einwerfen.

In der Vergangenheit verletzten sich Müllwerker immer wieder beim Laden von Müllsäcken. Grund hierfür war zumeist, dass die Müllsäcke mit scharfkantigen Gegenständen befüllt waren, die beim Anheben den Sack durchstießen und herausstanden.
Ein weiteres Gefahrenpotential stellen Müllsäcke dar, die mit mehr als 15 kg Restmüll befüllt sind und auch Müllsäcke, die mit Klebeband zugeklebt sind und somit den Müllwerkern keinerlei Zugriffsmöglichkeit bieten. Der Entsorger Kühl berichtet von Müllsäcken, die so schwer waren, dass sie nur von 2 Müllwerkern zusammen in die Schüttungen geworfen werden konnten.
Zu schwere und falsch befüllte amtliche Müllsäcke gefährden die Sicherheit und Gesundheit der Müllwerker.

Um die Entsorgung der blauen Müllsacke künftig zu optimieren und den Schutz der Müllwerker zu gewährleisten, bittet der Landkreis Waldshut alle Bürgerinnen und Bürger um ihre Mithilfe und die Beachtung folgender Hinweise:

Amtliche blaue Müllsäcke dürfen nur mit maximal 15 kg Restmüll ohne scharfkantige Gegenstände befüllt werden. Dabei ist die Sacköffnung so zu verschließen, dass am oberen Ende des Sackes ein Fortsatz entsteht, den die Müllwerker greifen können.