Startseite Kontaktformular Telefon Menü

Gelber Sack

Allgemeine Infos

Icon Gelber SackEntsorgung von Umverpackungen über den Gelben Sack
Jedes Unternehmen muss eine Lizenzgebühr für eine Verpackung bezahlen, welches sie auf den Markt bringt. Die Lizensierung erfolgt bei Systembetreibern, z. B. DSD (Duales System Deutschland) nach dem Verpackungsgesetz. Mit diesen Lizenzgebühren wird die Entsorgung und Verwertung der Verpackungsabfälle über den Gelben Sack finanziert.

Deshalb fällt für die Verbraucherinnen und Verbraucher keine separate Entsorgungsgebühr für den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne an. Die Lizenzgebühren der Hersteller sind in die Produktpreise eingepreist und werden an der Supermarktkasse mitbezahlt.

Die Systembetreiber wie DSD beauftragen ihrerseits Entsorgungsunternehmen mit der Entsorgung von Verkaufs- und Umverpackungen. Im Landkreis Waldshut ist die Firma Remondis mit der Erfassung der Gelben Säcke beauftragt. Eine Gelbe Tonne/Wertstofftonne gibt es im Landkreis Waldshut aktuell nicht.

Die Gelben Säcke sind am Tag der Abfuhr um 6 Uhr morgens bzw. am Vorabend zur Abfuhr bereitzustellen.

Ansprechpartner

  • Remondis
    Tel. 0800 122 32 55

Das DARF in den Gelben Sack

Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Verbundstoff, Weißblech und Aluminium, z. B.

Das DARF NICHT in den Gelben Sack

Ihr Produkt ist nicht in der Liste und Sie sind unsicher, was in den Gelben Sack gehört? Nutzen Sie unser Abfall-ABC.

Hier bekommen Sie den Gelben Sack

Leerungstermine

Der Gelbe Sack wird alle 4 Wochen abgeholt – siehe Termine im Müllkalender.

+
FAQ Gelber Sack

+
An wen wende ich mich, wenn der Gelbe Sack nicht abgeholt wurde?

Bei Fragen und Reklamationen im Zusammenhang mit der Sammlung der Gelben Säcke können sich Bürgerinnen und Bürger an folgende Hotline der Fa. Remondis wenden:
0800 122 32 55

+
Warum muss ich den Verpackungsmüll trennen?

1. Gemäß § 6 Verpackungsgesetz obliegt die Entsorgung der Verkaufsverpackungen und der Gelben Säcke den Systembetreibern. Zuständiger Systembetreiber für den Landkreis Waldshut ist die Landbell AG. Diese hat ab 2021 die Firma Remondis mit der Entsorgung der Gelben Säcke beauftragt.

2. Viele Verpackungen können wieder recycelt werden – das spart Ressourcen und Energie. Ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz.

3. Ohne den Gelben Sack wäre Ihre Restmüll-Tonne sehr schnell voll! Sie sparen also Leerungsgebühren, wenn Sie Verkaufs- und Umverpackungen korrekt trennen.

+
Was passiert, wenn ich den Leerungstermin der Gelben Säcke verpasst habe?

Wenn Sie die Gelben Säcke nicht bis zum nächsten Abholtermin zwischenlagern können, können Sie sie auf dem nächstgelegenen Recyclinghof kostenfrei abgeben. Die Standorte finden Sie hier.

+
Warum ist keine Nachleerung/nachträgliche Abholung erfolgt, obwohl ich bei Remondis angerufen habe?

Möglicherweise haben Sie nicht korrekt getrennt. Sind definitiv Stoffe im Gelben Sack, die dort nicht hineingehören, bleiben die Säcke liegen. Entfernen Sie diese Stoffe und geben Sie sie in das entsprechende Abfallbehältnis (Restmüll, Blaue Tonne etc.). Dann stellen Sie den Gelben Sack zur nächsten Leerung wieder bereit oder entsorgen Sie den dann korrekt befüllten Gelben Sack auf dem Recyclinghof.