Der Wink vom Müllfink: vermeiden - vermindern - verwerten


Alle Verwaltungsdienststellen des Landratsamtes sind zu den bisherigen Telefonzeiten weiterhin erreichbar. Das Betreten der Gebäude ist jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Eine Terminvereinbarung sollte aber nur in Ausnahmefällen erfolgen.


Abfall-App:
Die Abfall-App ergänzt den Müllkalender, der weiterhin alljährlich zum Jahresende in Papierform an alle Haushalte verteilt wird.
Scannen Sie den QR-Code zur direkten Weiterleitung in den jeweiligen Store:








Massiver Wintereinbruch verzögert Müllabfuhr
Durch massiven Schneefall und Glätte bis in die Niederungen werden sich alle Abfuhren verspäten.

Es wird empfohlen die Müllbehälter bis mindestens Samstag, den 16.01.2021 stehen zu lassen.

Wir bitten um Verständnis.

Eingefrorener Biomüll muss nicht sein! Wir geben Tipps und Tricks:
Aufgrund der vorherrschenden Minusgrade kommt es leider immer wieder dazu, dass Biomüll in den Tonnen so festfriert, dass diese entweder überhaupt nicht oder nur teilweise geleert werden können.

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft weist an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass eine Nachleerung in diesem Falle nicht erfolgt.

Um das Einfrieren der Bioabfälle zu verhindern, haben wir die folgenden Tipps und Tricks für Sie:

- Wählen Sie, wenn möglich, einen frostfreien Standort
- Den Boden der Biotonne mit Zeitungspapier auslegen oder mit Eierkartons (aus Papier). So wird Feuchtigkeit aufgesaugt und das Festfrieren am Boden verhindert.
- Die Bioabfälle, besonders feuchte und tierische Bioabfälle sowie Essensreste, in Zeitungspapier oder unbeschichtete Papierbeutel einschlagen.
- Im Handel sind Einlegesäcke aus dickerem Papier (Inlay-Säcke) in den Größen der Tonnen erhältlich. Diese Papiersäcke werden bei der Leerung zusammen mit den Bioabfällen entsorgt. Achtung NUR Papiersäcke sind erlaubt!
- Den Deckel immer komplett schließen.
- Den Deckelrand beim Befüllen und nach jeder Leerung mit einem essiggetränkten Tuch ab- und dann trockenwischen, damit der Deckelrand nicht festfriert.
- Eingeworfenen Bioabfall in der Biotonne nicht verdichten, sondern locker liegen lassen. Sonst friert das Biogut am Tonnenrand fest.
- Zerknülltes Zeitungspapier, Sägemehl oder Ähnliches zwischen die Bioabfälle streuen. So wird Feuchtigkeit gebunden und das Zusammenfrieren der Abfälle verhindert.
- Biotonne regelmäßig alle 14 Tage leeren lassen, auch wenn die Biotonne nur zum Teil befüllt sein sollte. (Alle Leerungen sind kostenfrei).

Ist ihr Biomüll bereits eingefroren, stellen Sie die Biotonne an einen frostfreien Ort (z. B. Garage) und lockern Sie den Biomüll mit einer Schippe o. ä. Streuen Sie, wie beschrieben, Zeitungspapier oder Sägemehl dazwischen, um ein erneutes Festfrieren zu verhindern.

Alle Tipps und Tricks finden Sie zusätzlich in einem handlichen Infoblatt unter der Rubrik Flyer/Tipps zur Nutzung von der Biotonne im Winter vor.

Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Waldtorstrasse 1, 79761 Waldshut-Tiengen
Tel. 07751 / 86 - 5401 / Fax 07751 / 86 - 5499


Öffnungszeiten:
Montag: 8.30 - 12.30 Uhr
Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 18 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8.30 - 15.30 Uhr
Freitag 8.30 - 12.30 Uhr


„BEN, die Biotonne kommt – ab 2019!"

Informationen und Bestellung



Wichtiger Hinweis:
Kompostierbare Biokunststoffbeutel dürfen NICHT in die Biotonne. Weitere Infos siehe Infoblatt.